Erfurt 2020

Mitgliederversammlung am 21.03.2013

Auf dem Kreisparteitag 2012 ist das Programm der CDU Erfurt "Erfurt 2020" von den Mitgliedern verabschiedet worden.

Für die Umsetzung des Programms macht sich maßgeblich die Junge Union Erfurt stark.

Über den Stand der Umsetzung informierten sie und diskutierten wir in der Versammlung am 21. März 2013.

Auf den Grundlagen einer Bürgerbefragung, die die Junge Union durchführte und deren Ergebnisse von ihnen top präsentiert wurden, entspann sich schnell eine konstruktiv-emotionale Debatte.

Die Zeit ist knapp, bis zur Kommunalwahl 2014, in der die Regierungsverantwortung für unsere Stadt für die nächsten 5 Jahre zementiert wird. Für die Kommunalwahl 2019 brauchen wir "Erfurt 2020" nicht mehr.

Das heißt: kurzfristige Erfolge sind nötig, denn ohne Verantwortung im Stadtrat, ohne Mitregierungsmöglichkeiten im neuen Parlament, wird sich nach einer verlorenen Kommunalwahl 2014 die Motivation zur Umsetzung von "Erfurt 2020" in Grenzen halten!

Es geht also auch, aber nicht nur, um Programm - da haben wir jetzt ein gutes - es geht, um zu siegen, um Personen!

Wir brauchen einen charismatischen, bürgernahen und glaubwürdigen Herausforderer des amtierenden Oberbürgermeisters auf Platz 1 der Liste der CDU zum Erfurter Stadtrat, nachdem der letzte charismatische, bürgernahe und glaubwürdige Spitzenpolitiker der Erfurter CDU im Jahr 2006 "auf schändliche Weise entsorgt wurde" (Originalzitat in der Versammlung).

Im Monatsmagazin April 2013 auch noch ein Artikel des Ortsverbandes zur Veranstaltung, dazu einfach hier klicken .


Und wir haben entschieden, in der Versammlung, mit wem der Ortsverband die Herausforderung Kommunalwahl 2014 aufnehmen wird.

Unsere Kandidaten für die Liste der CDU sind:

1. Uwe Richter
2. Rico Chmelik
3. Markus Riedel


Mehr zu unseren Kandidaten demnächst hier; Bilder findet Ihr schon mal auf der Vorstandsseite.